Mobile First

Wie entsteht eigentlich ein Webdesign? Oder anders gefragt – wo beginnt man? Sicherlich hat jeder Webdesigner eine eigene Vorgehensweise, die auf die individuelle Arbeitsweise abgestimmt ist. Lässt man persönliche Präferenzen außer Acht, könnte man sich aber zumindest fragen, für welches Endgerät die ersten Designs erstellt werden sollen. Fängt man etwa bei hochauflösenden Bildschirmen für Desktops an? Oder bei Notebooks? An diesem Punkt setzt der sogenannte Mobile First Ansatz an. Wie der Name bereits vermuten lässt, beginnt man mit dem Design für mobile Geräte bzw. mit der kleinsten Layout Variante. Danach bewegt man sich nach und nach auf die größeren Varianten zu.

Mobiles Webdesign wird immer wichtiger

Doch woher rührt eigentlich der Trend Mobile First? Früher wurde meist nur bzw. erst eine Desktop-Version erstellt, der dann optional eine mobile Variante hinzugefügt wurde. Da Websites aber immer häufiger auf mobilen Geräten wie Smartphones genutzt werden, verschieben sich hier die Prioritäten. Für manche Seiten ist die mobile Version längst wichtiger als ihr „großer Bruder“.

Google führt einen Mobile First Index ein

Spätestens nach dieser Ankündigung ist klar, wie dominant die Rolle des mobilen Webdesigns inzwischen ist: Google führt einen eigenen Index ein, der gezielt mobile Versionen von Websites listet. Eine vollwertige mobile Website ist daher wichtiger als je zuvor, wenn man weiterhin gute Suchmaschinenplatzierungen beibehalten möchte. Der Trend Mobile First könnte dadurch zusätzlichen Aufwind bekommen.

Vorteile von Mobile First

Vom Mobile First Ansatz kann die ganze Website profitieren – schließlich stehen bei diesem gerade die Inhalte im Fokus. Die Website wird auf das Wesentliche konzentriert und wichtige Inhalte werden möglich dominant, d.h. möglichst weit oben positioniert. Auf dieser soliden Basis kann in einem späteren Schritt die Desktop Variante erstellt und um weitere Funktionen ergänzt werden. Bestenfalls erhöht sich damit auch die Usability einer Website.

Umsetzung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Mobile First Website zu entwickeln. In der Praxis hat sich hierbei insbesondere das Responsive Webdesign bewährt, welches sich optimal verbinden lässt.

No Comments

Post A Comment

Mehr Erfolg für Ihre Marke.

Lassen Sie uns gemeinsam Großartiges erschaffen!